Mehr Schärfe bei Makromotiven mit Helicon Focus
 

Bei Makroaufnahmen ist es oft nicht möglich, ein Motiv in vollem Umfang scharf abzubilden.

Selbst bei kleinster Blende bleibt nur ein geringer Schärfebereich. Bei Insekten stellt man daher üblicherweise auf die Augen scharf, damit das Bild harmonisch wirkt. Mit dem Programm Helicon Focus ist es möglich, mehrere Bilder unterschiedlicher Schärfebereiche zu kombinieren.

Dadurch entsteht ein neues, viel schärferes Bild. Einzige Voraussetzung ist, dass das Foto-Objekt sich nicht bewegt.
In meinem Beispiel sehen Sie den Vorher / Nachher- Effekt sehr deutlich.

Aus 3 Bildern wurde das Endbild errechnet. Die Aufnahmen entstanden bei wenig Licht, frei Hand bei Blende 5,6 und ISO 400. Belichtungszeit 1/60 Sekunde. Verwendet wurde eine Sony Alpha 580 mit Tamron 90mm Makroobjektiv.
Die roten Pfeile zeigen die Schärfeebene.

Das Ergebnis:

Die Aufnahme entstand im Schmetterlingsgarten des Maxi-Park Hamm.